DE | EN
image1

Grossmann & Berger macht. Immobiliensuche einfach.

Telefon Grossmann & Berger

Wohnen / Bestandsimmobilien / Immobiliensuche / Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Außenansicht
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Treppenhaus
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Kamin im Detail
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Treppenhaus
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Besprechungszimmer
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Historische Details
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Büro
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Empfang
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Konferenzraum
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Besprechungsraum
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Wohnraum
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Terrrasse
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Tür im Detail
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Eingang
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Kamin
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Besprechungsraum
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Treppenhaus
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Rückansicht
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Dachterrasse
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Aussicht
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Tür aus einem Schloss
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Tür
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Aufgang
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Grundriss
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Grundriss
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Grundriss
Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage - Hamburg - Grundriss
 
1 / 28 - Außenansicht
mehr Bilder  
1 <span>/ 28 -</span> Außenansicht
2 <span>/ 28 -</span> Treppenhaus
3 <span>/ 28 -</span> Kamin im Detail
4 <span>/ 28 -</span> Treppenhaus
5 <span>/ 28 -</span> Besprechungszimmer
6 <span>/ 28 -</span> Historische Details
7 <span>/ 28 -</span> Büro
8 <span>/ 28 -</span> Empfang
9 <span>/ 28 -</span> Konferenzraum
10 <span>/ 28 -</span> Besprechungsraum
11 <span>/ 28 -</span> Wohnraum
12 <span>/ 28 -</span> Terrrasse
13 <span>/ 28 -</span> Tür im Detail
14 <span>/ 28 -</span> Eingang
15 <span>/ 28 -</span> Kamin
16 <span>/ 28 -</span> Besprechungsraum
17 <span>/ 28 -</span> Treppenhaus
18 <span>/ 28 -</span> Rückansicht
19 <span>/ 28 -</span> Dachterrasse
20 <span>/ 28 -</span> Aussicht
21 <span>/ 28 -</span> Tür aus einem Schloss
22 <span>/ 28 -</span> Tür
23 <span>/ 28 -</span> Aufgang
24 <span>/ 28 -</span> Grundriss
25 <span>/ 28 -</span> Grundriss
26 <span>/ 28 -</span> Grundriss
27 <span>/ 28 -</span> Grundriss
Drucken

Objektnummer: GB574477W

Altona, 22767 Hamburg

3.480.000 €

Kaufpreis

18

0 m²

Zimmer

Gesamtfläche ca.

 

Käufercourtage:6,25 % inkl. MwSt.

 

Verfügbarkeit:nach Vereinbarung

 

Exposéanfrage Ansprechpartner Merken Karte

Denkmalgeschütze Bürovillen in zentraler Lage

Die Lage in Altona

Wer hier wohnt, liebt die Nähe zur Elbe und der Hamburger City, ebenso wie das besondere Flair dieses Standortes. Nur einen Steinwurf von der Elbe entfernt und im Herzen von Altona, befindet sich diese besondere Immobilie. Dieses Villen-Ensemble bietet einen Bezug zum Hafen und befindet sich mitten im Leben mit maritimem Flair. Hier können Sie erholsame Spaziergänge am nahen Elbufer genießen, wann immer Sie möchten. Es befindet sich "quasi" vor der Tür. Die lebendigen Trendviertel St. Pauli, Altona und Ottensen mit ihren vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, internationaler Gastronomie und vielen Freizeitangeboten prägen die Nachbarschaft. Auch die vielfältigen Angebote der angrenzenden Elbvororte, die sehr gute Infrastruktur und auch das Freizeitangebot sind an diesem Standort als optimal zu bezeichnen. In der Nachbarschaft sind eine Fülle bedeutsamer Villen und Herrenhäuser aus der Jahrhundertwende, eingegliedert in großzügige Parkanlagen ebenso wie Mehrfamilien- und Geschäftshäuser vorzufinden. Die Ehrenbergstraße verbindet die Max-Brauer-Allee mit der Mörkenstraße. Eine optimale Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist durch die fußläufig erreichbare S-Bahn-Station Altona gegeben. Sie erreichen die Hamburger Innenstadt in etwa 10 Minuten und auch zur Autobahn (A7 und A23) sowie dem Flughafen besteht eine gute Anbindung.

Bei dem warscheinlich 1867 für den Regierungsrat Hans Friedrich Thielen errichteten Gebäude handelt es sich um ein zweigeschossiges, klassizistisches Doppelhaus mit stiltypisch geschlossener Kubatur, regelmäßig gegliederter, breitgelagerter Fassade und flachem Satteldach. Die sechsachsige, in Stilformen des Spätklassizismus dekorierte Putzfassade verfügt über ein schmales Mezzanin und einen die Eingänge rahmenden, frontispizartigen Mittelausbau mit Dreiecksgiebel zur Straße. Gemessen an Altonaer Verhältnissen zeigt sich der Bau vergleichsweise reich dekoriert, geradezu palaisartig ausgeprägt.
Im Inneren weisen die Doppelhaushälften noch immer weitgehend die großzügige bauzeitliche Grundrissstruktur mit großen Räumen zur Straße auf. Zudem haben sich im Inneren – trotz langjähriger gewerblicher Nutzung – viele Bestandteile der historischen Ausstattung erhalten, wie etwa die ebenfalls in Formen des Klassizismus geschmückten Treppenhäuser.

Die Stadthäuser sind in der Denkmalliste der Hamburger Kulturbehörde vom Juli 2012 als denkmalgeschütztes Gebäude eingetragen. Die Aufnahme in die Denkmalliste stellt nicht nur eine besondere Würdigung des kulturgeschichtlichen Werts des jeweiligen Objekts dar, mit ihr können sich für die Eigentümer im Rahmen denkmalgerechter Erhaltungsmaßnahmen auch erhebliche steuerliche Vorteile ergeben.

Die für die Bauzeit typischen großen Räume sind durch Schiebe- oder Flügeltüren verbunden. Hohe Decken mit Stuck, alte Pitchpine-Dielenböden, Hamburger Fußleisten, stilvolle Kaminöfen, imposante Treppenhäuser und viele charmante sowie historische Details sind bei dieser Immobilie wiederzufinden. Die beiden Gebäude sind vor einigen Jahren zu einer Einheit umgebaut worden. Die Brandschutzmauern wurden als Durchgänge geöffnet und mit Brandschutztüren versehen. Ein Rückbau in zwei Einheiten sollte mit überschaubarem Aufwand zu realsiseren sein. Die beiden Hauseingänge und auch die beiden Treppenhäuser wurden erhalten und können genutzt werden. Der jetzige Eigentümer nutzt das gesamte Ensemble gewerblich. Küchen und Bäder sind auf Grund der jetzigen Nutzung sehr minimiert ausgestattet. Der Kellerbereich dient zu Nutz- und Abstellflächen. Hier ist auch die Brennwert-Heizungsanlage der Marke Buderus aus dem Baujahr 2006 untergebracht. Vor ca. 10 Jahren wurde die Fassade von Fachfirmen saniert. Etwa zur selben Zeit wurden beide Einheiten aufwendig in den meisten Bereichen saniert und renoviert. Der liebevoll angelegte Garten (ca. 578 m²) ist nach hinten, zur Bugdahnstraße ausgerichtet. Eine entsprechende Einfriedung und viele große Rhododendrenbüsche gewähren eine sehr gute Privatsphäre. Auf der Rückseite des Gebäudes befinden sich auch die 6 Stellplätze und die Einzelgarage. Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten, von der gewerblichen Nutzung, der Nutzung zum Wohnen- und Arbeiten, bis hin zur reinen Wohnimmobilie oder auch die Aufteilung in mehrere Wohneinheiten ist hier realisierbar. Auch eine Praxis- oder Kanzleinutzung wäre in dieser Immobilie durchaus attraktiv.
Welches Nutzungskonzept für Sie in Frage kommt, sollten wir bei einer ausführlichen Besichtigung besprechen. Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und ermöglichen Ihnen umfangreiche Besichtigungen vor Ort.

Sonstige Angaben

Nach § 24 I EnEV können Baudenkmäler und Gebäude mit sonstiger besonders erhaltenswerter Bausubstanz generell von der Anwendung der EnEV 2014 ausgenommen werden.
 
 
 
Baujahr : 1867
Energieträger : Erdgas leicht

 
Gabriele Böckmann
Ansprechpartnerin
Gabriele Böckmann
Immobilienmaklerin
Wohn-Immobilien Bestand

Shop Hamburg-Othmarschen

Tel.:+49 (0)40 / 350 80 2 - 593
» Exposéanfrage » VCARD
 
 
Immoscout24
quick support