New Work – moderne Büros in einem agilen Umfeld


Agiles Arbeiten, eine 4-Tage-Woche oder flexible Co-Working Spaces – „New Work“ verspricht modernes und mitarbeiterfreundliches Arbeiten. Während der Corona-Pandemie haben viele Menschen die Vorteile des Home Office schätzen gelernt. Bei der Rückkehr ins Office stellen sie nun neue Ansprüche an ihren Arbeitsplatz und die Büroräume. Statt voller Großraumbüros wünschen sie sich Orte für den lockeren Austausch mit Kolleginnen und Kollegen oder Rückzugsräume für kreatives Arbeiten. Aber sind die Büros schon bereit für solche neuen Arbeitsmodelle? Wir stellen Ihnen die Möglichkeiten von New Work vor und zeigen Ihnen die Vorteile modern gestalteter Büroräume.

1. Vom Home Office zu New Work
2. Was ist New Work?
3. 5 Tipps – so können Sie New Work im Büro umsetzen
4. Umzug als Chance zur Neugestaltung des Büros
5. Perfekte Büroräume finden mit Grossmann & Berger


1. Vom Home Office zurück ins Büro – und nun zu „New Work“?

Mobiles Arbeiten funktioniert! Diese Erkenntnis haben wohl viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer währen der Corona-Pandemie gewonnen. Dank der Digitalisierung konnten viele Menschen problemlos von Zuhause aus arbeiten. Dazu gesellen sich weitere Vorteile: Der Arbeitsweg entfällt, die Arbeitszeiten können individuell eingeteilt werden und es herrscht Ruhe statt Lärm im Großraumbüro – wenn nicht gerade die Kitas geschlossen sind und die Kinder in Videokonferenzen ihrer Eltern dabei sein müssen.
Doch viele Arbeitnehmer haben auch gemerkt, dass Home Office das Büro nicht in allen Belangen ersetzen kann. Für die wichtigen Begegnungen im Alltag mit Kolleginnen und Kollegen braucht es gemeinsame Räume:

  • Raum für Austausch: Soziale Knotenpunkte wie die Küche, ein Plausch auf dem Flur oder ein gemeinsames Kaffeetrinken gibt es nur im Büro. Hier werden persönliche Kontakte gepflegt, und es finden zufällige Begegnungen mit Menschen aus anderen Abteilungen statt.
  • Raum für Kreativität: Im direkten Austausch entsteht eine andere Energie als über Videokonferenzen. Dafür braucht es Räume, die kreatives Arbeiten fördern.
  • Raum für Innovationen: Erneuerung schafft man nicht allein im Home Office. Im Team können verschiedene Gedanken gebündelt und Konzepte für die Zukunft entwickelt werden.

Der Schritt zurück ins Büro muss kein Rückschritt in alte Arbeitsmuster bedeuten. Moderne und flexible Bürokonzepte können dabei helfen, die Mitarbeiter wieder ins Büro zu locken. Diese neue Arbeitswelt wird häufig mit dem Stichwort „New Work“ umschrieben.

nach oben


2. Was ist New Work? Eine Definition

Unter „New Work“ wird eine Vielzahl von alternativen Arbeitsmodellen zusammengefasst. Der Begriff New Work heißt übersetzt „Neue Arbeit“ und stammt vom Sozialphilosophen Frithjof Bergmann. Bereits in den 1980er Jahren beschrieb er den Wandel der Arbeitswelt durch die Globalisierung, die Digitalisierung und den demografischen Wandel.

Zentrale Merkmale von New Work sind

  • selbstbestimmtes Arbeiten
  • agiles Arbeiten in gemischten Teams
  • Förderung von Kreativität und Innovation
  • ortsunabhängiges Arbeiten über das Internet

Das agile Arbeiten in abteilungsübergreifenden Teams lässt sich weder im Home Office noch im klassischen Büro optimal umsetzen. In modern gestalteten und technisch perfekt ausgestatteten Bürogebäuden können die Voraussetzungen für New Work entwickelt werden.

nach oben


3. 5 Tipps – so können Sie New Work im Büro umsetzen

New-Work-Arbeitsplätze sollen Freiräume für kreatives, aber auch konzentriertes Arbeiten schaffen. Ziel einer Umgestaltung ist es, ein stereotypes Büro in ein lebendiges Arbeitsumfeld zu verwandeln. Mit diesen 5 Tipps können Sie den Weg hin zu New Work und agilem Arbeiten beschreiten: 
 
  1. Räume für Begegnungen schaffen: Statt schlichter Büroräume schaffen Sie Orte, die für unterschiedliche Aufgaben genutzt werden können. Möglich sind etwa Räume für Besprechungen, Rückzugsorte für Teams oder Plätze für den spontanen Austausch in einem Café-Ambiente.
  2. Desktop Sharing: Wenn es keine fest zugeteilten Arbeitsplätze mehr gibt, kann sich jeder Mitarbeiter einen freien Platz aussuchen. Mitarbeiter in Teilzeit können den gleichen Arbeitsplatz nutzen. Das ganze Arbeiten wird flexibler und der Austausch der Mitarbeiter untereinander wird gefördert.  
  3. Mobile Arbeitsplätze integrieren: Mitarbeitern mit Kindern oder langen Arbeitswegen können schon zwei Tage Home Office pro Woche den Alltag deutlich erleichtern. Wenn nicht alle Mitarbeiter gleichzeitig im Office sind, müssen entsprechend weniger Arbeitsplätze eingeplant werden. Schon ab zwei festen Arbeitstagen pro Woche im mobilen Office kann deutlich an der Größe der Büroräume und damit auch an Miete gespart werden.
  4. Gesundheit und Work-Life-Balance fördern: Moderne Büromöbel vom hochwertigen Bürostuhl bis zum höhenverstellbaren Tisch fördern die Gesundheit der Mitarbeiter. Dazu können soziale Räume zum entspannten Austausch, Spiel oder sportlicher Betätigung einen Ausgleich schaffen und dabei den Teamgeist fördern.
  5. Bestandsaufnahme der eigenen Büroräume: Ist Ihre aktuell genutzte Immobilie für einen Umbau geeignet? Können ausreichend Räume für die Umsetzung von New Work geschaffen werden? Und können die bestehenden Mietkonditionen optimiert werden, falls in Zukunft weniger Mitarbeiter täglich im Büro sind? Eine Bestandsaufnahme der aktuellen Verhältnisse bringt Aufschluss.

nach oben


4. Umzug als Chance zur Neugestaltung des Büros

Die Umgestaltung der eigenen Büroräume ist eine Möglichkeit, New Work im Unternehmen zu etablieren. Häufig stößt man dabei jedoch an Grenzen, da die Immobilie für moderne, flexible Arbeitsbereiche bisher nicht genutzt wurde. Der Umzug in ein neues Bürogebäude bietet Unternehmen die Chance, Arbeitsplatzmodelle neu zu denken. Flexible Arbeitsplätze und neue Räume für spezielle Aufgaben können von Beginn an mit eingeplant werden.

„Nahezu alle Unternehmen beschäftigen sich derzeit mit der Frage, wie künftig gearbeitet werden soll und ob neue Arbeitsplatzmodelle am aktuellen Standort umgesetzt werden können. Somit erwarten wir, dass mit dieser Entwicklung mittelfristig auch eine erhöhte Umzugsaktivität einhergeht“, beschreibt Andreas Rehberg, Geschäftsführer von Grossmann & Berger, die Situation auf dem Büromarkt Hamburg.  

nach oben


5. Perfekte Büroräume finden mit Grossmann & Berger

Das Büro-Team von Grossmann & Berger berät Sie gern bei der Frage, was Sie mit Ihrer Bürofläche erreichen möchten. Sie sind auf der Suche nach einer besser passenden Büroimmobilie? Gemeinsam mit Ihnen entwerfen wir ein Anforderungsprofil. Damit begeben sich unsere Makler auf die Suche nach der perfekten Immobilie für Ihre Bedürfnisse.

Die konkreten Schritte unserer Beratung:  
  1. Bestandsaufnahme
  2. Ziele definieren / Anforderungsprofil erstellen
  3. Marktscreening / Standortsuche
  4. Erstellung von Raumplanungen
  5. Einholung, Prüfung und Vergleich von Mietangeboten

nach oben


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen zudem unter der bekannten Telefonnummer 040 / 350 80 20 oder per E-Mail an info@grossmann-berger.de zur Verfügung. Oder nutzen Sie unsere unkomplizierte Kontaktanfrage.


Zurück zur Immobilien-Ratgeber-Übersicht

Kontaktieren Sie uns

Allgemeine Anfrage
Wir freuen uns bei Interesse oder Fragen auf Ihre Kontaktanfrage.
Kontaktanfrage »

Weitere Informationen für Sie

Wir investieren unser gesamtes Können, Wissen und Engagement, damit Sie in allen Fragen aus einer Hand betreut und jederzeit bestens beraten werden.


facebookKontakt