Checklisten für Ihren Hauskauf

Wir beantworten Ihre Fragen


Wichtige Checklisten für Ihren Hauskauf
               1. Vorbereitung auf den Hauskauf 
               2. Checkliste für die Hausbesichtigung
               3. Kaufvertrag und Baufinanzierung
               4. Checklisten für Verkäufer

 

Wissenswertes zum Hauskauf

1. Vorbereitung auf den Hauskauf

Der Kauf des eigenen Traumhauses zählt für viele Menschen zu den wichtigsten Meilensteinen im Leben. Ist die grundsätzliche Entscheidung für den Hauskauf getroffen, beginnt mit dem Durchforsten aktueller Immobilienanzeigen eine ebenso aufregende wie arbeitsintensive Zeit. Vom ersten Besichtigungstermin über die Finanzierung des Immobilienkaufs bis zum Notartermin will jeder Schritt gut geplant sein. Damit Sie nichts Wichtiges vergessen, haben wir für Sie Checklisten für den Hauskauf zusammengestellt.

Ein Tipp vorab: Informieren Sie Ihre Bekannten, dass Sie auf Haussuche sind. So aktivieren Sie Ihr Netzwerk und können möglicherweise von Hinweisen und Empfehlungen profitieren. Der komfortabelste Weg, die Suche nach dem Eigenheim zu starten, ist die Online-Immobiliensuche.

Filtern Sie zuerst nach Ihren Bedürfnissen:

  • Von Altbau bis Erstbezug: Welche Baujahre kommen für Sie in Frage?
  • Welche Stadtteile und Wohngebiete in Ihrem gewünschten Wohnort kommen in Frage?
  • Welche Preisspanne können Sie realisieren?
  • Wie viele Quadratmeter Fläche wünschen Sie sich?
  • Wie viele Zimmer soll Ihr Traumhaus haben?


nach oben
 

2. Checkliste für die Hausbesichtigung

Wenn eine Immobilie Ihren persönlichen Kriterien entspricht und Sie von den sonstigen Informationen und Fotos angetan sind, kontaktieren Sie den Anbieter und vereinbaren einen Besichtigungstermin. Tipp: Ein Termin bei Tageslicht ist für die Begutachtung des Grundstücks und die Außenansicht des Hauses empfehlenswert. Vorab erhalten Sie vom Anbieter ein Exposé mit Fotos vom Kaufobjekt und den wichtigsten Daten, z.B. Lage, Fläche, Angebotspreis, Baujahr, eine Beschreibung der Immobilie sowie Angaben zum Energieverbrauch.

Notieren Sie sich Fragen, die Sie während der Besichtigung stellen möchten. Ein paar Anregungen liefert Ihnen unsere Checkliste für die Hausbesichtigung.
  
Folgende Fragen sollten Sie bei der Hausbesichtigung stellen:

  • Wie ist der Zustand des Gebäudes? Existieren auffällige Mängel, die nicht dem Alter der Immobilie entsprechen? In welchem Zustand sind beispielsweise
    • Dach,
    • Fassade,
    • Fenster,
    • Dämmung,
    • Fußböden,
    • Leitungen für Strom, Wasser und Heizung
  • Wie hoch sind die Kosten, die hierdurch nach dem Hauskauf auf Sie zukommen?
  • Sind zusätzliche Kosten durch anstehende Modernisierungsmaßnahmen zu erwarten?
  • Stimmen die Angaben im Energieausweis mit denen aus dem Exposé überein?
  • Wie hoch sind die Nebenkosten einzuschätzen?
  • Wie ist die Infrastruktur zu bewerten, z.B. Anbindung an die Autobahn, den öffentlichen Nahverkehr, Einkaufsmöglichkeiten, Kitas, Schulen und Ärzte.
  • Welche Modernisierungen sind in den letzten 10 Jahren durchgeführt worden?

 
Folgende Fragen beim Hauskauf können Sie selbst am besten beantworten:

  • Welchen Eindruck macht die Umgebung auf Sie? Stimmt das Wohngebiet mit Ihren Wünschen und Vorstellungen überein?
  • Stimmt das Grundstück samt aller Anlagen und Nebengebäude mit Ihren Vorstellungen überein?
  • Wie sind die Lichtverhältnisse in den Räumen?
  • Wie sind die Geräuschkulisse (draußen) und die Schallisolierung (drinnen) zu beurteilen?
  • Wie ist die Lage der Immobilie? Rechtfertigt sie ggf. einen höheren Preis?
  • Passt der Grundriss zu Ihren Bedürfnissen? Wenn nicht, ist er anpassbar und welche Kosten sind damit verbunden?


nach oben
 

3. Kaufvertrag und Baufinanzierung

Um den Zustand und Wert der Immobilie besser einschätzen zu können, lassen Sie sich von einem unabhängigen Gutachter beraten, der an der Hausbesichtigung (ggf. erst bei einem zweiten Termin) teilnimmt. Besonders bei älteren Gebäuden ist es notwendig, dass ein Experte die Bausubstanz und unsichtbare Mängel wie beispielsweise Feuchtigkeit in den Wänden überprüft. Von ihm erhalten Sie auch eine Einschätzung, ob der Angebotspreis gerechtfertigt ist oder über dem Verkehrswert liegt. Grossmann & Berger unterstützt Sie ebenfalls gern bei der Einschätzung Ihrer Immobilie. Nutzen Sie dazu etwa unsere kostenlose Immobilienbewertung.

Spätestens wenn Sie sich für ein Haus entschieden haben und der Immobilienkauf in greifbare Nähe rückt, machen Sie sich Gedanken um die Finanzierung. Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrer Hausbank und idealerweise mindestens einer weiteren Bank, um die Angebote zu vergleichen. Ein professioneller Partner rund um Immobilienfinanzierungen ist die Hamburger Sparkasse (Haspa).

Folgende Checkliste können Sie abarbeiten, um für Ihren Beratungstermin bei der Bank optimal vorbereitet zu sein:

  • Haben Sie alle erforderlichen Unterlagen beisammen?
    • Exposé der Immobilie
    • Objektunterlagen wie Grundrisse, Baubeschreibung, Flächenberechnung und die Grundbuchdaten werden von vielen Banken ebenfalls verlangt.
    • Aufstellung der Kaufkosten, bestehend aus Kaufpreis, Nebenkosten und Maklergebühren
    • Arbeitsvertrag und/oder letzte Entgeltabrechnungen
    • Aufstellung des Eigenkapitals
    • Aufstellung eventueller Bausparverträge (zuteilungsreif?)
  • Welche Kreditsumme können und wollen Sie maximal aufnehmen?
  • Wie viel Eigenkapital können Sie einbringen?
  • Können Sie das Baulastenverzeichnis beim Immobilienmakler einsehen, um Kenntnis von eventuellen Bauplänen und Wegerechten, die das Grundstück betreffen, zu erlangen?

 
Folgende Fragen sollten Sie im Gespräch mit Ihrem Bankberater klären:

  • Welche Rahmendaten hat der Kredit?
    • Dauer der Sollzinsbindung
    • Monatliche Belastung: Tilgungsrate und Kreditzinsen
      Lassen Sie sich vorrechnen, wie eine Veränderung von Zinsbindung und Tilgungsrate die Kreditlaufzeit und den Zinssatz beeinflussen.
  • Welche Möglichkeiten der Sondertilgung bietet Ihnen die Bank?
  • Haben Sie Anspruch auf staatliche Förderung (KfW)?


nach oben

 

4. Checklisten für Verkäufer

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Heim – bewohnen aber aktuell eine Immobilie, die Sie nun verkaufen möchten? Dann schauen Sie sich unseren umfassenden Ratgeberartikel zum Immobilienverkauf an.

Hier finden Sie ebenfalls Checklisten zu allen wichtigen Themen rund um den Verkauf:

  • Was müssen Sie grundsätzlich beachten?
  • Welche Unterlagen müssen Sie für den Immobilienverkauf bereithalten?
  • Was benötigen Sie zur Erstellung eines Verkaufsexposés?


nach oben

Wenn Sie Interesse am Kauf einer Immobilie in Hamburg und Umgebung haben, lassen Sie sich gerne von unseren Experten beraten. Sie erreichen uns unter 040 - 350 80 20 oder per E-Mail an info@grossmann-berger.de. Oder Sie nutzen unser Kontaktanfrageformular.

zurück zur Immobilien-Ratgeber-Übersicht

 

Kontaktieren Sie uns

Allgemeine Anfrage
Wir freuen uns bei Interesse oder Fragen auf Ihre Kontaktanfrage.
Kontaktanfrage »

Weitere Informationen

Ausgabe Frühjahr 2020 Kundenmagazin Quadratmeter
Kundenmagazin Quadratmeter
Ausgabe Frühjahr 2020
Kapitalanlagen Sicher in die Zukunft investieren
Sicher in die Zukunft investieren
Kapitalanlagen
Finden Sie hier alle Informationen zu modernen Alternativen für private Kapitalanleger.
facebookKontakt
facebook instagram youtube xing linkedin