"Bestellerprinzip" bei der Vermietung gilt ab dem 1. Juni


News | Hamburg
29.05.2015


Am 27. April ist das Mietrechtsnovellierungs-Gesetz (MietNovG) in Kraft getreten. Neben den Bestimmungen zur so genannten „Mietpreisbremse“ beinhaltet es auch die Neuregelung der Makler-Vergütung, das „Bestellerprinzip“.
 
Es besagt, dass bundesweit ab dem 1. Juni 2015 der Auftraggeber eines Immobilienmaklers die anfallenden Kosten für die entsprechende Dienstleistung trägt.
 
Beauftragt ab dem 1. Juni also ein Eigentümer den Immobilienmakler mit der Vermietung seiner Wohn-Immobilie, zahlt nach Mietvertragsabschluss auch der Eigentümer die Makler-Courtage. Lässt jedoch ein Wohnungssuchender einen Immobilienmakler nach einer passenden Miet-Wohnung suchen, übernimmt dieser die Makler-Provision, sofern auch tatsächlich ein Mietvertrag zustande kommt.
 
Bei Wohnungssuchenden besteht eine Provisionspflicht nur dann, wenn der Makler aufgrund eines Gesuchs tätig wird und eine neue Wohnimmobilie akquiriert. Wählt der Makler hingegen ein Objekt aus, das er bereits in seinem Datenbestand hat, ist es der Vermieter, der vertraglich gebunden ist und als Besteller auftritt – und somit die Makler-Provision übernimmt.
 
Wichtig ist, dass die Regelung ausschließlich bei der Anmietung und Vermietung zur Anwendung kommt, nicht jedoch beim Kauf oder Verkauf von Wohn-Immobilien.
 
Das heißt, dass sich an Ihrer Zusammenarbeit mit unseren im Verkauf von Wohn-Immobilien tätigen Immobilienberatern nichts ändert.
 
Um unsere Zusammenarbeit im Miet-Bereich für Eigentümer und Wohnungssuchende so transparent wie möglich zu machen, erarbeiten wir gerade ein neues Dienstleistungs-Konzept. Dieses stellen wir Ihnen in Kürze vor.
 
Zwar strengen die Immobilienverbände IVD und BVFI und auch Privatpersonen Verfassungsbeschwerden und juristische Schritte bis zum Europäischen Gerichtshof gegen das „Bestellerprinzip“ an. Aufgrund des langwierigen Rechtsweges erwarten wir jedoch weder eine Verschiebung der Neuregelung noch ihre komplette Aufhebung. Einen Eilantrag gegen das „Bestellerprinzip“ lehnte das Bundesverfassungsgericht kürzlich ab.

Unsere Immobilienberater helfen Ihnen bei allen Fragen zum „Bestellerprinzip“ gern weiter.

Pressekontakt

Visitenkarte Xing
Britt Finke


Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg

b.finke@grossmann-berger.de

040-350 802 993
Ich wünsche die Kontaktaufnahme per*


Prüfcode*

Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.

close
facebook google plus youtube xing