Die Sesselei zieht in das „Chilehaus“


Deal | HH-Altstadt
14.03.2017


Die Sesselei hat im Hamburger „Chilehaus“ einen neuen Standort gefunden. In dem Gebäudeteil mit der Adresse Meßberg 2 mietet das Spezialgeschäft mit Fachberatung für gesundes Sitzen, Relaxen und Schlafen rund 805 m² Einzelhandelsfläche auf zwei Ebenen an. Im Laufe des Frühjahrs wird das Unternehmen seine Interimsflächen im Überseering 19 in der City Nord verlassen und zurück in die Altstadt ziehen. Hier, in der Steinstraße, hatte die Die Sesselei auch ihr ursprüngliches Geschäft.
 
Die neue Einzelhandelsfläche im „Chilehaus“ verfügt über drei großformatige Schaufenster und eine sehr gute Sichtbarkeit von der stark frequentierten Willy-Brandt-Straße und der Speicherstadtpromenade aus.
 
Das „Chilehaus“ ist Teil des Hamburger Kontorhausviertels. Zusammen mit der Hamburger Speicherstadt wurde es im Juli 2015 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Es wurde zwischen 1922 und 1924 im Auftrag des Kaufmannes Henry B. Sloman nach Plänen von Fritz Höger errichtet und am 1. April 1924 eröffnet. Seit 1993 gehört das zehngeschossige Büro- und Geschäftsgebäude zum Portfolio des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Deutschland von Union Investment.
 
Den Mietvertrag für diese Einzelhandelsfläche in der Hamburger Altstadt vermittelte Grossmann & Berger, Mitglied von German Property Partners (GPP).

Bildquelle: Grossmann & Berger GmbH

Pressekontakt

Visitenkarte Xing
Britt Finke


Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg

b.finke@grossmann-berger.de

040-350 802 993
Ich wünsche die Kontaktaufnahme per*


Prüfcode*

Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.

close
facebook google plus youtube xing