Größtes Preisplus bei Bestands-Häusern in der Region

Norderstedt und Region: Wohnimmobilien 2021


Pressemitteilung | Norderstedt
08.06.2021


Der Alltag zu Hause während der Corona-Pandemie hat bei vielen den Wunsch nach mehr Platz verstärkt. Dieser Trend gilt auch für die Stadt und Region Norderstedt. Allerdings bestimmt dem Immobiliendienstleister Grossmann & Berger zufolge auch hier die große Diskrepanz zwischen Nachfrage und Angebot das Marktgeschehen. Dieses Ungleichgewicht sorgt 2021 sowohl bei Bestands- als auch bei Neubau-Wohnimmobilien in Norderstedt und Region für weiter steigende Preise. In seinem heute veröffentlichten G&B-Preistrend für die Region Norderstedt schlüsselt Grossmann & Berger die Entwicklung von Haus- und Wohnungspreisen nach Ortsteilen und Gemeinden auf. Der G&B-Preistrend ist die Einschätzung der erzielbaren Kaufpreise für definierte Standard-Immobilien im aktuellen Jahr.
 
Grafiken G&B-Preistrend für Häuser und Wohnungen in der Region Norderstedt


Quadratmeterpreise für Bestands-Häuser im Umland noch unter 3.500 Euro

In der Region Norderstedt werden 2021 verglichen mit dem Vorjahr am stärksten die Preise für Bestands-Einfamilienhäuser* im Umland zulegen. Dem G&B-Preistrend zufolge werden sie sich um durchschnittlich 7,9 % auf 3.400 €/m² Wfl. verteuern. „Das Angebot an gebrauchten Immobilien ist insgesamt ausgedünnt. Viele Eigentümer vertagen ihre Verkaufsentscheidungen auf die Zeit nach Corona, weil sich auch ihnen kaum Wohnalternativen bieten“, erläutert Luis Santos, Vertriebsleiter des Immobilienshops Norderstedt von Grossmann & Berger. „Außerdem wurde durch Corona der Begriff „Nähe“ neu definiert. Durch Homeoffice und digitales Arbeiten relativieren sich Kriterien wie Entfernung und Arbeitsweg bei der Wahl des Wohnortes. Deshalb und durch den Wunsch nach mehr Platz suchen wesentlich mehr Käufer nach Bestands-Häusern in den Gemeinden rund um Norderstedt.“ Der extreme Nachfrageüberhang verstärkt die Konkurrenz unter den Interessenten und verkürzt die Vermarktungszeiten deutlich. Nach signifikanten Preiszuwächsen 2020 fallen die prognostizierten Steigerungsraten für Bestands-Wohnimmobilien 2021 insgesamt etwas moderater aus (siehe Grafiken und Tabelle).


Grafik zur Region Norderstedt
 


Große Preisunterschiede im Neubau-Segment

Neubau-Eigentumswohnungen** im Stadtgebiet Norderstedt weisen gemäß dem G&B-Preistrend 2021 mit im Schnitt +7,1 % das zweithöchste Preisplus auf. Für einen Quadratmeter Neubau-Wohnung in Norderstedt werden Käufer durchschnittlich 5.300 €/m² Wfl. bezahlen. Im Kontrast dazu fallen die prognostizierten Steigerungsraten für Neubau-Häuser* gegenüber den Raten für Bestands-Häuser* mit +2,2 % (Bestand: +3,9 %) in Norderstedt und +4,9 % (Bestand: +7,9 %) in der Region deutlich moderater aus. „In den Gemeinden rund um Norderstedt gibt es große Preisunterschiede beim Neubau. Die Preisdynamik ist an die jeweilige Wirtschaftsentwicklung gekoppelt. Siedeln sich größere Unternehmen an und schaffen vor Ort Arbeitsplätze, wirkt sich das meistens unmittelbar auf die Preisentwicklung aus. Ein Beleg dafür ist das überdurchschnittliche Preisplus in Höhe von 6,3 Prozent für Neubau-Häuser im prosperierenden Henstedt-Ulzburg“, erklärt Frank Stolz, Geschäftsleiter Neubau Hamburg. „Mittelfristig werden die noch immer steigende Nachfrage, Baukosten, Grundstückspreise und Materialmangel zu noch höheren Preisen führen.“


G&B-Preistrend

Einschätzung der erzielbaren Preise für Standard-Immobilien mit guter Bausubstanz und Ausstattung in guter Wohnlage:

  • * Standard-Einfamilienhaus: freistehend, mit Keller, mind. 130 m² Wfl., lagetypische Grundstücksgröße

  • ** Standard-Eigentumswohnung: bezugsfrei, 3 Zimmer, rund 80 m² Wfl., 1. OG, Aufzug, Einbauküche (inkl. bei Bestand, exkl. bei Neubau)



Der G&B-Preistrend 2021 für die Region Norderstedt mit allen Quadratmeterpreisen für Bestands- und Neubau-Wohnimmobilien steht in der Rubrik Preistrend auf unserer Website zum Download bereit.

Pressekontakt

Visitenkarte Xing
Britt Finke


Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg

b.finke@grossmann-berger.de

040-350 802 993
Ich wünsche die Kontaktaufnahme per*


Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.

close
facebookKontakt