Industrie Hamburg 4Q2018

Flächenumsatz von 470.000 m² leicht über Vorjahresniveau


Pressemitteilung | Hamburg
29.01.2019


Der Markt für Industrie-, Lager- und Logistikflächen in Hamburg und Umland wies im Gesamtjahr 2018 einen Flächenumsatz von 470.000 m² auf. Dies entspricht einem Plus von 4 % gegenüber dem Vorjahr. Auf Eigennutzer entfielen 95.900 m² und somit 20 % weniger Fläche als 2017. Dies ergaben Analysen von Grossmann & Berger, Mitglied von German Property Partners (GPP). „Zwar konnte der Markt für Industrie-, Lager- und Logistikflächen in Hamburg und dem Umland 2018 das Vorjahresergebnis übertreffen, jedoch bleibt das zentrale Problem des mangelnden Flächenangebots in nachgefragten Lagen bestehen“, ordnet Felix Krumreich, Immobilienberater Industrie, Lager, Logistik bei Grossmann & Berger, das aktuelle Marktgeschehen ein.
 
Weniger Flächenumsatz in 2019 erwartet
Das geringe Flächenangebot ist bereits gegenwärtig der limitierende Faktor der Marktentwicklungen im Bereich Industrie- und Logistik-Immobilien in Hamburg und Umland. „Auch perspektivisch wird der Mangel an geeigneten Grundstücken für Projektentwicklungen nur bedingt die anhaltend hohe Nachfrage bedienen können“, ist sich Felix Krumreich sicher. Da für 2019 zudem kaum verfügbare Fertigstellungen vorgesehen sind, geht Grossmann & Berger von einem deutlich niedrigeren Flächenumsatz als 2018 aus.
 
Zahlreiche Großabschlüsse bestimmten den Vermietungsmarkt
Die Anzahl der abgeschlossenen Verträge lag 2018 mit 128 nahezu auf dem Vorjahresniveau. Dabei prägten wie auch 2016 und 2017 die Abschlüsse über 10.000 m² den Markt. Dieses Flächensegment nahm mit 179.000 m² den größten Anteil in Höhe von 38 % ein. Gegenüber 2017 wurde in dieser Größenklasse 16 % mehr Fläche umgesetzt. Auf die Größenklasse 5.001 bis 10.000 m² entfielen insgesamt 126.000 m², was einem Anteil von 27 % entspricht.
 
5 größte bekannte Abschlüsse, Hamburg und Umland, 1.-4. Quartal 2018
Stadt Straße Objekt/Projekt Mieter/Eigennutzer Fläche
in ca. m²
Hamburg Altenwerder Hauptstraße 5 Goodman Hamburg II Logistics Center nord logistic Speditionsgesellschaft (Untervermietung) 29.100
Hamburg Teilmarkt Hamburg Süd
 
- BOR Warehousing & Distribution 29.000
Buchholz i.d. Nordheide Gewerbegebiet Trelder Berg, Bundesstraße 75 In-Time Logistikzentrum In-Time Transport (Eigennutzer) 28.000
Bargteheide Am Redder Neubau Hochregallager Getriebebau NORD (Eigennutzer) 27.000
Hamburg Moorburger Bogen 12 Goodman Hamburg III Logistics Center Kühne + Nagel 21.900
Quelle: Grossmann & Berger GmbH
 
Das Gesamtergebnis 2018 wurde maßgeblich von zahlreichen Großabschlüssen geprägt. Größter Vertrag war die Anmietung von insgesamt 29.100 m² Logistikfläche im 2. Quartal durch die nord logistic Speditionsgesellschaft im Logistikzentrum „Goodman Hamburg II“ (Teilmarkt Hamburg Süd). Auf Platz zwei der größten Flächenabnehmer rangiert BOR Warehousing & Distribution, die im 3. Quartal einen Mietvertrag über 29.000 m² Logistikfläche in den Vollhöfner Weiden 19 (Teilmarkt Hamburg Süd) unterzeichnete. Mit dem Baubeginn des eigenen Logistikzentrums mit 28.000 m² im 1. Quartal in Buchholz in der Nordheide (Teilmarkt Umland Süd-West) belegt In-Time-Transport den dritten Platz. Im 4. Quartal kamen drei weitere Großabschlüsse über 10.000 m² hinzu. Dazu zählt die Anmietung von 15.500 m² durch Airbus im „Logistikpark Eurolog Rade“ (Teilmarkt Umland Süd-West).
 
Mieten: Sowohl die Durchschnitts- als auch die Spitzenmiete für Industrie-, Lager- und Logistikflächen legte 2018 in Hamburg und Umland weiter zu. Während die Durchschnittsmiete um 2,0 % auf 5,00 €/m²/mtl. stieg,
erreichte die Spitzenmiete erstmals die Marke von 6,00 €/m²/mtl., was einem Anstieg um 3,4 % entspricht.  Ein Grund dafür sind zahlreiche großvolumige Abschlüsse in Flächen mit Neubau-Qualität. Etwa 34 % der 2018 vermittelten Fläche lag im Mietpreissegment über 5,51 €/m²/Monat. Damit hat sich der Flächenumsatz in dieser Preiskategorie im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.
 
Teilmärkte: Die Angebotsknappheit im Hamburger Stadtgebiet spiegelt sich in der Verteilung des Flächenumsatzes wider. So entfielen im Gesamtjahr 2018 39 % auf die Teilmärkte im Umland bei einer Mietfläche von 183.300 m². Dies entspricht einem Anstieg um 22 % gegenüber dem Vorjahr. Die Teilmärkte im Hamburger Stadtgebiet kamen zusammen auf einen Anteil von 61 %. Der flächenmäßig stärkste Teilmarkt in 2018 war Hamburg Süd mit einem Umsatz von 184.700 m² und einem Anteil von 39 %. Mit 16 % bzw. 76.600 m² Umsatzanteil zeigte sich das Umland Süd-West als zweitstärkster Teilmarkt. Ebenfalls auf einen zweistelligen Anteil kam der Teilmarkt Hamburg Ost mit 14 % (64.400 m²).
 
Branchen: Umsatzstärkste Branche war 2018 der Bereich Logistik/Spedition, der einen Umsatzanteil von 55 % einnahm. Mit 46 Deals kam fast jeder dritte Abschluss aus dieser Branche, darunter sechs der neun Abschlüsse über 10.000 m². Zweitstärkste Branche war mit 24 % der Bereich Produktion/Industrie/ Handwerk, gefolgt von Handel mit einem Anteil von 16 %.

Der detaillierte Marktbericht steht auf unserer Website zum Download bereit.

Pressekontakt

Visitenkarte
Berit Friedrich


Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg

b.friedrich@grossmann-berger.de

040-350 802 588
Ich wünsche die Kontaktaufnahme per*


Prüfcode*

Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.

close
facebook google plus youtube xing