Industrie Hamburg 4Q2019

Jahresflächenumsatz fällt auf Niveau von 2008 und 2009


Pressemitteilung | Hamburg
20.01.2020


Der leichte Aufwärtstrend beim Flächenumsatz für Industrie-, Lager- und Logistikflächen in Hamburg und Umland im Jahr 2019 hielt an. Mit 109.000 m² erwies sich das 4. Quartal als das umsatzstärkste des vergangenen Jahres. Gleichwohl blieb der Gesamtflächenumsatz mit 355.000 m² erstmals seit 2009 unter 400.000 m². Verglichen mit 2018 brach er um 24 % ein. „Alle drei Verträge über 10.000 Quadratmeter wurden erst im vierten Quartal geschlossen. Zum ersten Mal seit Jahren entfällt auf dieses Segment nicht der größte Anteil des Flächenumsatzes“, berichtet Felix Krumreich, Immobilienberater Industrie, Lager, Logistik bei Grossmann & Berger, Mitglied von German Property Partners (GPP). „Wir erwarten, dass sich der Markt dieses Jahr ähnlich verhält wie 2019.“

Industriemarkt Hamburg im Detail:

  • Mit 35 % erreichte das Segment 5.001 bis 10.000 m² 2019 den höchsten Anteil am Flächenumsatz vor der Größenklasse 3.001 bis 5.000 m² mit 25 %. Großdeals ab 10.001 m² kamen mit 15 % lediglich auf den vierthöchsten Anteil (2018: 38 %).

  • Statt neun Großabschlüssen wie 2018 gab es 2019 nur drei. Den größten Mietvertrag des Jahres 2019 schloss ULD United Logistics & Distribution für rund 30.000 m² in der Dradenaustraße in Waltershof. Größtes Eigennutzergeschäft war der Baubeginn für die neue Firmenzentrale des Schiffbau- und Industriezulieferers WISKA Hoppmann in der Grashofstraße in Kaltenkirchen. Der 1. Bauabschnitt umfasst rund 8.800 m² Logistik- und Produktionsflächen.

  • 2019 wurden 42 % des Flächenumsatzes zu Mieten über 5,51 €/m²/Monat abgeschlossen (2018: 34 %). Daher legten sowohl die Spitzenmiete als auch die Durchschnittsmiete zu und zwar auf 6,30 €/m²/Monat und 5,10 €/m²/Monat.

  • Mit 73 % gegenüber 61 % Ende 2018 verschob sich der Schwerpunkt des Flächenumsatzes 2019 noch mehr in Richtung Stadtgebiet. Hier lagen auch die drei Teilmärkte mit den höchsten Flächenumsätzen: Hamburg Süd mit 34 %, Hamburg Ost mit 14 % und Hamburg Nord-Ost mit 12 %. Neun der 20 Verträge über 5.001 m² entfielen auf den Teilmarkt Hamburg Süd.

  • Der Anteil der stärksten Branche Logistik/Kommunikation/Spedition blieb mit 57 % gegenüber 55 % im Vorjahr nahezu unverändert.


Industrie, Lager, Logistik |  Hamburg | 2019 Q1-4
Flächenumsatz [m²] 355.000
ggü. Vorjahr [%] -24
Eigennutzerquote [%] 15
ggü. Vorjahr [%-Punkte] -0,5
Spitzenmiete [€/m²/Monat nettokalt] 6,30
ggü. Vorjahr [%] +5
Durchschnittsmiete [€/m²/Monat nettokalt] 5,10
ggü. Vorjahr [%] +2
Umsatzstärkster Teilmarkt Hamburg-Süd
Umsatzstärkster Teilmarkt [%] 34
Umsatzstärkste Branche Logistik/
Kommunikation/
Spedition
Umsatzstärkste Branche [%] 57
Der Gesamtflächenumsatz für Industrie-, Lager- und Logistikflächen in Hamburg und Umland blieb mit 355.000 m² erstmals seit 2009 unter 400.000 m².

















Ausgewählte Top-Abschlüsse | Industrie-, Lager- und Logistikmarkt Hamburg | 1.-4. Quartal 2019
Stadt Straße Objekt/Projekt Mieter/Eigennutzer Fläche
[ca. m²]
Hamburg Dradenaustraße 20 Logistikanlage ULD United Logistics & Distribution 30.000
Bad Oldesloe Teichkoppel Logistikneubau E-Commerce-Logistikunternehmen 12.150
Kaltenkirchen Kirchenweg Logistikneubau E-Commerce-Logistikunternehmen 11.350
Hamburg Vollhöfner Weiden 17 Logistikpark (Hochregallager) Nutwork Handelsgesellschaft 9.700
Bad Oldesloe Rögen 19-27 Logistikanlage Hertling Hamburg 9.000
 Neue Deals/Deals aus jeweiligem Berichtsquartal sind fett dargestellt
 
Der nächste ausführliche Marktbericht erscheint in Kürze auf unserer Website

Pressekontakt

Visitenkarte Xing
Britt Finke


Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg

b.finke@grossmann-berger.de

040-350 802 993
Ich wünsche die Kontaktaufnahme per*


Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.

close
facebookKontakt
facebook instagram youtube xing