Neubau-Eigentumswohnungen 2020/2021

Preise auf Hamburgs Neubaumarkt ziehen weiter an


Pressemitteilung | Hamburg
01.02.2021


Das Preisniveau für Neubau-Eigentumswohnungen in der Hansestadt zeigt sich bislang unbeeindruckt von der Corona-Pandemie. Nach dem starken Preissprung im Vorjahr (+27 %) ist 2020 zwar erwartungsgemäß eine Konsolidierung eingetreten, wobei der durchschnittliche Angebotspreis in Hamburg dennoch um weitere 4 % gestiegen ist. Neubau-Eigentumswohnungen in Hamburg kosteten nach Auswertungen von Grossmann & Berger 2020 im Schnitt 7.260 €/m² Wfl. Auf der Angebotsseite macht sich die Pandemie deutlicher bemerkbar. Baugenehmigungen und Finanzierungen dauern länger, weshalb sich einige Projekte verzögerten. Folglich ist die Anzahl der neu angebotenen Wohneinheiten in Hamburg 2020 um 10 % gegenüber dem Vorjahr auf 1.265 gesunken. „Dem gegenüber steht eine ungebrochen hohe Nachfrage, da Neubau-Immobilien weiterhin als sehr sichere Anlageform mit Wertsteigerungspotenzial gelten. Die äußerst niedrigen Hypothekenzinsen verstärken den Nachfragedruck“, erläutert Frank Stolz, Geschäftsleiter Neubau Hamburg bei Grossmann & Berger.
 

Quadratmeterpreise vereinzelt über 20.000 €

In den besonders gefragten Stadtteilen Hamburgs, die Grossmann & Berger als Top-23-Wohnlagen* zusammenfasst, stieg der durchschnittliche Angebotspreis 2020 um 8 % auf 9.370 €/m² Wfl. Die höchsten Quadratmeterpreise für Neubau-Eigentumswohnungen wurden 2020 in den Stadtteilen Rotherbaum (22.260 €/m² Wfl.), HafenCity (13.800 €/m² Wfl.) und St. Georg (12.930 €/m² Wfl.) aufgerufen. Die Anzahl der angebotenen Wohneinheiten in den Top-23-Wohnlagen sank im Vergleich zu 2019 um 23 % auf 527. Insgesamt startete in diesen Top-Lagen 2020 der Vertrieb für 18 Neubau-Projekte. In Gesamt-Hamburg kamen 76 Neubau-Projekte auf den Markt.
 

Prognose: Moderat bis leicht steigende Preise für Neubau-Eigentumswohnungen

G&B Preistrend Neubau-Eigentumswohnungen 2016-2021„Eine genaue Prognose für die weitere Preisentwicklung ist zum jetzigen Zeitpunkt angesichts der Pandemie-bedingten Lage zu ungewiss. Aufgrund der hohen Nachfrage rechnen wir jedoch mit konstanten bis moderat steigenden Preisen“, so Stolz. Gemäß dem G&B-Preistrend dürfte der durchschnittliche Angebotspreis für Neubau-Eigentumswohnungen in Gesamt-Hamburg 2021 bei 7.300 €/m² Wfl. liegen. Neubau-Eigentumswohnungen in den Top-23-Wohnlagen dürften 2021 im Schnitt 9.400 €/m² kosten.
 



* Zu den Top-23-Wohnlagen im Neubaubereich zählt Grossmann & Berger 23 Stadtteile mit der höchsten Nachfrage: Alsterdorf, Altona-Altstadt/Altona-Nord, Bahrenfeld, Barmbek-Nord/Barmbek-Süd, Eilbek/Hohenfelde, Eimsbüttel/Hoheluft-West, Eppendorf/Hoheluft-Ost, HafenCity, Harvestehude, Lokstedt, Othmarschen, Ottensen, Rotherbaum, St. Georg, St. Pauli/Sternschanze, Uhlenhorst, Winterhude.
 
Der detaillierte Kurzbericht steht zum Download auf unserer Website zur Verfügung.

Pressekontakt

Visitenkarte
Berit Friedrich


Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg

b.friedrich@grossmann-berger.de

040-350 802 620
Ich wünsche die Kontaktaufnahme per*


Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.

close
facebookKontakt