Neubau-Eigentumswohnungen Gesamtjahr 2019

Preise stiegen um gut ein Viertel


Pressemitteilung | Hamburg
03.02.2020


Die Grafik verdeutlicht die Entwicklung des durchschnittlichen Angebotspreises für Neubau-Eigentumswohnungen und der Anzahl der Projekte in Hamburg in den letzten fünf Jahren. Quelle: Grossmann & Berger GmbHDie durchschnittlichen Kaufpreise für Neubau-Eigentumswohnungen sind in Gesamt-Hamburg im vergangenen Jahr um rund 26 % gestiegen. Der durchschnittliche Quadratmeter kostete 6.980 € und damit rund 1.460 € mehr als noch 2018. In den besonders gefragten Stadtteilen, die Grossmann & Berger als Top-23-Wohnlagen* zusammenfasst, stieg der durchschnittliche Quadratmeterpreis 2019 um rund 22 % auf 8.660 €. Im Vorjahr fiel der Preisanstieg mit 5,3 % in Hamburg und 5,8 % in den Top-23 deutlich moderater aus.   
 

Niedrige Zinsen befeuern die Immobilienpreise

„2019 legten die Preise ähnlich wie 2016 überraschend kräftig zu. Motor für die Preisentwicklung war insbesondere das extrem niedrige Zinsniveau. Innerhalb eines Jahres halbierte sich der Zinssatz und erreichte im Herbst 2019 ein Allzeittief von 0,7 Prozent bei zehn Jahren Laufzeit. Das kurbelte die ohnehin schon hohe Nachfrage noch mehr an und trieb die Preise weiter nach oben“, erklärt Frank Stolz, Geschäftsleiter Neubau Hamburg bei Grossmann & Berger, die Entwicklung. „Zusätzlich führte ein enormes Angebot an Neubau-Wohnungen über 10.000 Euro pro Quadratmeter zum Preisanstieg. Dazu gehören die „Waterlofts“ in der Kanalstraße in Uhlenhorst mit 101 Wohnungen und das Projekt „FiftyNine Strandkai“ in der HafenCity mit 76 Wohnungen. Diese Anzahl von Premium-Wohnungen gibt es nicht jedes Jahr. Daher erwarten wir für 2020 keinen weiteren Anstieg für Gesamt-Hamburg“, so Stolz. Als weitere Preistreiber nennt er die nach wie vor zu niedrigen Fertigstellungszahlen sowie gestiegene Grundstückspreise und Baukosten.
 

Die durchschnittliche Neubau-Wohnung war 93 m² groß, verfügte über 3,2 Zimmer und kostete 668.280 €. Quelle: Grossmann & Berger GmbHWeniger Neubau-Wohnungen in Gesamt-Hamburg, größeres Angebot in Top-23-Lagen

2019 kamen 89 Neubau-Projekte mit 1.401 Wohneinheiten in Hamburg neu auf den Markt. Damit ist das Angebot im Vergleich zum Vorjahr (2018: 108 Projekte und 1.757 Wohneinheiten) um rund 20 % gesunken. Die durchschnittliche Neubau-Wohnung war 93 m² groß, verfügte über 3,2 Zimmer und kostete 668.280 €. In den Top-23-Wohnlagen zählt Grossmann & Berger für 2019 19 Neubau-Projekte (2018: 29). Hier stieg die Zahl der Wohneinheiten mit 681 im Vergleich zum Vorjahr (2018: 534 Einheiten) um rund 28 % an. Das größte Wohnungsangebot gab es mit 136 neuen Einheiten in Rissen, gefolgt von den Top-23-Lagen Eimsbüttel (113 Einheiten), der HafenCity (105 Einheiten) und Uhlenhorst (101 Einheiten).
 

Höchste Angebotspreise in der HafenCity

Die höchsten Angebotspreise für Neubau-Eigentumswohnungen wurden im vergangenen Jahr in der HafenCity mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 12.510 € festgestellt, gefolgt von Nienstedten (10.910 €/m² Wfl.), Uhlenhorst (10.750 €/m² Wfl.), Othmarschen (9.840 €/m² Wfl.) und Ottensen (8.360 €/m² Wfl.). Die durchschnittlich günstigsten Neubau-Wohnungen fanden Interessenten in Billstedt (3.680 €/m² Wfl.), Neugraben-Fischbek (3.810 €/m² Wfl.) und Wohldorf-Ohlstedt (3.880 €/m² Wfl.).      
 

Mit dem Projekt „FRANK in der HafenCity“ kamen im vergangenen Jahr 29 Neubau-Eigentumswohnungen in der HafenCity neu auf den Markt. Quelle: lichtecht GmbHAngebot im Premium-Segment vervierfacht

Als Premium-Neubau bezeichnet Grossmann & Berger Eigentumswohnungen mit einem Angebotspreis über 10.000 €/m² Wfl. Das Angebot in diesem Bereich stieg im vergangenen Jahr um rund 300 % auf 146 Wohneinheiten (2018: 37 Wohneinheiten). Im Durchschnitt kostete ein Quadratmeter in diesem Segment 12.920 €. Damit lag der Preis deutlich unter dem Vorjahreswert (2018: 13.860 €/m² Wfl.). „Perspektivisch werden die Preise im Premium-Segment deutlich steigen. Das sehen wir an den Projekten, die sich momentan in der Planung befinden“, so Stolz. Die teuerste Premium-Neubau-Eigentumswohnung des vergangenen Jahres wurde in der HafenCity für einen Quadratmeterpreis von 22.000 € angeboten.   
 



* Zu den Top-23-Wohnlagen im Neubaubereich zählt Grossmann & Berger 23 Stadtteile mit der höchsten Nachfrage: Alsterdorf, Altona-Altstadt/Altona-Nord, Bahrenfeld, Barmbek-Nord/Barmbek-Süd, Eilbek/Hohenfelde, Eimsbüttel/Hoheluft-West, Eppendorf/Hoheluft-Ost, HafenCity, Harvestehude, Lokstedt, Othmarschen, Ottensen, Rotherbaum, St. Georg, St. Pauli/Sternschanze, Uhlenhorst, Winterhude.
 
Der detaillierte Marktbericht erscheint voraussichtlich Mitte März zum Download auf unserer Website.

Pressekontakt

Visitenkarte
Corinna Fühner


Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg

c.fuehner@grossmann-berger.de

040-350 802 588
Ich wünsche die Kontaktaufnahme per*


Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.

close
facebookKontakt
facebook instagram youtube xing linkedin