DE | EN
image1

Grossmann & Berger macht. Informationen zugänglich.

Telefon Grossmann & Berger

Unternehmen / News | Presse / News | Presse / Erstes GPP Industrie- und Logistikimmobilien-Frühstück

Erstes GPP Industrie- und Logistikimmobilien-Frühstück


News
Hamburg | 03.03.2017
German Property Partners (GPP) arbeitet nicht nur bei den Themen Bürovermietung und Investment eng zusammen, sondern auch im Bereich Industrie- und Logistikimmobilien.
 
Um dies zu unterstreichen, luden die vier Partner mit dem entsprechenden Dienstleistungsangebot Grossmann & Berger, ANTEON Immobilien, GREIF & CONTZEN Immobilien und ELLWANGER & GEIGER Real Estate am 2. März nach Hamburg zum ersten GPP Industrie- und Logistikimmobilien-Frühstück.
 
Hierfür bildete das Restaurant Henriks im Stadtteil Rotherbaum, nur einen Katzensprung von der Außenalster entfernt, einen würdigen Rahmen.
 
Nach der Begrüßung durch die Gastgeber Andreas Rehberg, Sprecher der Geschäftsführung von Grossmann & Berger, und Felix Krumreich, Immobilienberater Industrie, Lager, Logistik ebenfalls von Grossmann & Berger, gewährte Markus Knab, Leiter Industrie und Logistik von ELLWANGER & GEIGER Real Estate, den hauptsächlich aus Norddeutschland stammenden Gästen einen Einblick in den Industrie- und Logistikimmobilien-Markt der Wirtschaftsregion Stuttgart.
 
„Sowohl im Bestand als auch bei Neubauten ist die Angebotssituation bei Industrie- und Logistikimmobilien im Stuttgarter Raum angespannt“, erläuterte Knab. Zusätzlicher Druck insbesondere im Logistikbereich entstehe durch den Um- und Ausbau der Werke von Porsche, Daimler und Bosch. Obwohl die OEMs bereits Milliarden in ihre Standorte und deren Ausbau investiert haben, steht die Wirtschaftsregion Stuttgart vor enormen Herausforderungen: Mit der Ausweisung neuer Grundstücke durch die Kommunen sei erst 2020/2021 zu rechnen. Dabei handele es sich nahezu ausschließlich um die Entwicklung von Brownfields, Greenfields seien die Ausnahme.

Zusätzlich erschwert würde die Situation bei Logistik-Neubauentwicklungen in der Region Stuttgart durch Bürgerentscheide, die entsprechende Vorhaben schnell zu Fall bringen könnten. Da die Kommunen häufig noch immer Industrieunternehmen bei der Ansiedlung bevorzugten, sollte die Logistik-Branche weitaus mehr in ein positives Image investieren. „Hoffentlich nimmt die Region Stuttgart sich dieser Herausforderung an, um auch weiterhin die bedeutendste Industrieregion Europas zu bleiben“, schloss Knab seinen Impulsvortrag.
 
Das anschließende exklusive Frühstück nutzten die Gäste und Gastgeber gleichermaßen, um das Gehörte zu vertiefen und neue Kontakte zu schließen.
 
Die Ausrichter des Frühstücks von German Property Partners (GPP) waren sich einig, dass sich der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus auf andere Regionen der Industrie- und Logistikimmobilien gelohnt hat, und fassen bereits die nächste Veranstaltung ins Auge.
Britt Finke
Pressekontakt
Britt Finke
Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg
  
Tel.:+49 (0)40 / 350 80 2 - 993
Fax:+49 (0)40 / 350 80 2 - 36
b.finke@grossmann-berger.de
 
 
Immoscout24
quick support