Stadtteil: Norderstedt



Norderstedt: Von Torfstechern zum urbanen Flair

Häufig ist zu hören, Norderstedt sei eine Stadt ohne Geschichte. Zugegeben, der Ort wurde erst 1970 gegründet und ist somit wirklich sehr jung. Doch die vier Gründungsdörfer – Garstedt, Glashütte, Harksheide, und Friedrichsgabe – haben viel zu erzählen. So gehörten die Gemeinden im Mittelalter zum Heiligen Römischen Reich, waren später Teil des dänischen Gesamtstaates und sogar Österreich und Preußen hatten ihre Finger im Spiel. Man kann also sagen, dass Norderstedt eine bewegte Vergangenheit hat. Lebten hier die Bewohner der Ursprungsgemeinden vor 100 Jahren noch sehr ländlich, gab es bis heute einen enormen Aufschwung. Dort, wo im 1900 Jahrhundert die Menschen hauptsächlich ihr Geld als Torfstecher in den Mooren verdienten, liegt heute die fünftgrößte Stadt im nördlichsten deutschen Bundesland. Mit rund 80.000 Einwohnern wird die im Süden von Schleswig-Holstein befindliche Gemeinde nur von Kiel, Lübeck, Flensburg und Neumünster übertroffen. Und der Aufschwung der Stadt hält weiter an.
 


So fern und doch so nah
Steckbrief Norderstedt
Geschichte an jeder Ecke


U-Bahn Station U1 Norderstedt Mitte am Moorbek Rondeel (Foto: © Bucher & Prexel)


So fern und doch so nah

Den Aufschwung der Stadt hat Norderstedt auch der Verbindung zur Hansestadt Hamburg zu verdanken. Die Gemeinde gehört nicht nur zum Ballungsraum der Metropolregion Hamburg, sie grenzt direkt an einige nördliche Stadtteile an: Niendorf, Langenhorn, Fuhlsbüttel, Hummelsbüttel, Poppenbüttel, Lemsahl-Mellingstedt und Duvenstedt. Durch die unmittelbare Nähe zur Hansestadt, wirkt Norderstedt wie ein weiterer Stadtteil des großen Ganzen.
 
Deshalb sind Sie auch mit dem PKW innerhalb von 30 Minuten im Zentrum von Hamburg, sofern der Weg über die B432 oder B433 führt. Die gute Infrastruktur der Hochbahn reicht auch bis Norderstedt hinein. Es fährt von dieser Station nicht nur die U1 in 40-45 Minuten direkt bis zum Hamburger Hauptbahnhof, auch zahlreiche Busse des Verkehrsverbundes Hamburg-Holstein sorgen für eine gute Anbindung innerhalb der Stadt Norderstedt. Wer etwas weiter in den Norden möchte, kann auch vom selben Bahnhof aus die Alsternordlinie A2 nehmen. Noch ein Vorteil, wenn man hier wohnt, ist der kurze Weg zum Flughafen HH Fuhlsbüttel. Mit dem Auto dauert die Fahrt nur etwa 20 Minuten. Und für den Fall, dass Sie selbst in den Flieger steigen, lohnt sich die kurze Bahnverbindung, mit der Sie in 25 Minuten am oder besser unter dem Flughafen ankommen.

Die Möglichkeiten, in wenigen Minuten an der Außen- oder Binnenalster zu flanieren oder am Stadtrand zu wohnen und doch schnell am Arbeitsplatz in der Stadt zu sein oder im Grünen zu sitzen, während man sich im Home-Office befindet, machen Norderstedt attraktiver denn je.


 

Die Pandemie hat uns Menschen allgemein dazu gebracht,
Begriffe wie „Nähe“ zu überdenken und neu zu definieren.“

 
Luis Santos, Vertriebsleiter Immobilienshop Norderstedt



nach oben




Steckbrief Norderstedt  
Einwohner:1 80.647
Bundesland: Schleswig-Holstein
Durchschnittseinkommen:3 37.154 € 
Fläche:1 58,1 km2
Kindertagesbetreuung:1 870 Möglichkeiten
Schulen:2 12 Grundschule
4 Gymnasium
4 Gemeinschaftsschulen
2 Förderzentren
Wohngebäude:2 18.465
Wohnungen:2 40.542
(Quellen: 1Stadtverwaltung Norderstedt, 2Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein, 3Hamburger Abendblatt)

nach oben


Ehemaliges Dänisches Zollhaus (Foto: © Bucher & Prexel)

 

Geschichte an jeder Ecke

Die Vergangenheit des Stadtteils kann der aufmerksame Beobachter sogar sehen. Direkt am Anfang der Segeberger Chaussee, im Grenzgebiet zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein, steht ein kleines, mit Reet gedecktes Haus. Und dies seit dem 19. Jahrhundert. Zehntausende Autos fahren täglich an diesem Häuschen vorbei, das einst die Bleibe des Zöllners war, der 1840 im Dienst für den dänischen Staat die Ochsen an der Langenhorner Chaussee abfertigte. Das Wohnhaus des Ochsenzöllners steht als „ehemaliges dänisches Zollhaus“ inzwischen auch auf der Liste der Kulturdenkmale des Landes Schleswig-Holstein. Das kleine Schmuckstück gehört zudem zu den wenigen Zollhäusern, die noch an ihren ursprünglichen Plätzen stehen.

Ein weiterer historischer Hotspot ist die Figur zweier Frauen im Brunnen vor dem Norderstedter Rathaus. Der Bildhauer Hans-Werner Könecke schuf sein Werk „die Regentrude“ nach der gleichnamigen Novelle von Theodor Sturm aus dem Jahre 1863. Dort heißt es, dass sich im Sommer während einer langen Dürreperiode das Bauernmädchen Maren auf den Weg machte, um die Regentrude zu wecken und um Regen zu bitten. Die Figur der Regentrude stammt aus vorchristlicher Zeit und stand für die fruchtbaren Niederschläge. So ziert der Brunnen nun das Bildnis dieser beiden Frauen.

 
 

"Die Regentrude" von Hans-Werner Könecke (Foto: © Bucher & Prexel)
 



Durch die neu gewonnenen Möglichkeiten für Homeoffice und digitales Arbeiten haben
sich für viele Kriterien wie Entfernung und Arbeitsweg bei der Wahl des eigenen Wohnortes relativiert. Davon profitiert der Immobilienmarkt im nördlichen Umland ganz stark.“

 
Luis Santos, Vertriebsleiter Immobilienshop Norderstedt



nach oben


Der See im Stadtpark Norderstedt (Foto: © Arnt Haug)
 

Im grünen Herzen von Norderstedt

Die größte Grünfläche im Ort ist der Stadtpark Norderstedt, der mit 75 ha nicht nur Platz zum Entspannen und Grillen mit Freunden bietet. Der Park wurde für die Landesgartenschau 2011 umgestaltet, ausgebaut und hergerichtet. Jetzt bezaubert er mit bunten Staudenbepflanzungen und Natur pur in Wald, Heide und am See. Auch an Attraktionen wurde nicht gespart. Sie mögen Mini-Golf? Kein Problem beim Adventure Golf mit seinen individuellen Bahnen. Doch schlagen Sie nicht zu stark, sonst landet der Ball direkt nebenan im Bauernhof im Feldpark. Dort grunzen und gackern die Tiere normalerweise, wenn die Kinder oder Pfleger ihnen etwas zu essen geben. Auf diversen kindgerecht gestalteten Spielplätzen können sich die Kleinen austoben. Im Naturerfahrungsraum Wilde-Welt gibt es die Möglichkeit, sich als Kind so richtig mit der Natur auseinanderzusetzen – kann es sein, dass die Kinder in den Matschkuhlen und auf den Kletterbäumen dreckig werden: Ja. Aber „Eltern von Kindern ab 6 Jahren dürfen gerne draußen bleiben.“ So heißt es auf der Website.

 Für Abenteurer ist der Hochseilgarten attraktiv. Allein oder in einer Gruppe von Plattform zu Plattform hangeln, rutschen oder gleiten kann das Vertrauen in sich und den Partner schärfen. Wer zwar gerne über Seile klettert, aber eher in Bodennähe, kann sich im Slackline-Parkour austoben. Wer möchte, kann hier bis zu 60 Meter ohne Bodenkontakt über die Slackline balancieren. Den Muskelaufbau können Sie aber auch auf dem Fitness Feld fördern. An diversen Geräten können Sie ihre täglichen Übungen durchführen – wer möchte, kann sich auch Übungsanleitungen über einen QR-Code abrufen. Ballfreunde toben sich auf dem Streetball-Soccer-Platz aus. Generell finden Sportliebhaber vielfältige Möglichkeiten, sich hier zu vergnügen. Auch im kühlen Nass der Wasserski- und Wake-Board Anlage Wasserski Norderstedt oder dem Arriba Strandbad Norderstedt. Der Park bietet sich optimal an für Veranstaltungen wie etwa dem Fest der Straßen- und Zirkuskünste, dem „Parkfunkeln“, bei dem das gesamte Areal beleuchtet wird, Familienfeste am Ostermontag oder dem Oldtimer Picknick im Frühsommer.


Wasserski Norderstedt (Foto: © SPOTZ)

Der Norden ist und bleibt beliebt! Die gute Infrastruktur und der hohe Freizeitwert.
Unsere Städte und Gemeinden bieten für Familien einen nahezu perfekten Einklang zwischen Zentralität und Wohnen im Grünen.“

 
Luis Santos, Vertriebsleiter Immobilienshop Norderstedt
 
 
Wassersportanlage im Stadtpark Norderstedt (Foto: © Arnt Haug)


Viel Bewegung in Norderstedt: Von Wassersport bis Hot Yoga

Norderstedt bietet nicht nur die Möglichkeit, sich zu entspannen, auch die Bewegung wird hier großgeschrieben. Etwa im Arriba Strandbad Norderstedt mit seinem glasklaren Seewasser, dem großen Nichtschwimmerbereich, den drei Schwimmpontons und den Beachsoccer- und Beachvolleyball-Feldern. Wer möchte, kann die Lounge-Musik im Strandhaus Norderstedt genießen und einen Cocktail schlürfen. Die 4.000 qm feiner Sandstrand und die große Gras-Liegewiese laden zum Entspannen und Erholen ein. Die Lage mitten im herrlichen Grün des Stadtparks Norderstedt lassen das Strandbad das ideale Ausflugsziel für jedes Alter werden. Sollte es draußen mal wieder kalt werden, bietet das Arriba Erlebnisbad und Saunadorf mit seinen 3.000 qm Wasserfläche und der Saunalandschaft viel Abwechslung. Besonders ist die Panoramasauna und die Gletscherhöhle zum Abkühlen nach dem Saunagang. Diverse Massagenangebote sowie die Therme und die Sole runden das Angebot ab.

Diverse Sportvereine in der Stadt bieten ein breites Angebot an Bewegungsmöglichkeiten. Einer der größten ist der Norderstedter Sport- und Freizeitverein e.V. (kurz auch NSV). Fast 3.000 Mitglieder in mehr als 30 Abteilungen leben sich im Verein aus. Die Auswahl geht von Angeln über Badminton, Ballett, Fußball und Hula-Hoop über zu Parcours, Tischtennis und Yoga. Auch ist er der einzige Großsportverein in der Gegend, der Reiten und Tennis, sowie Angeln auf eigenen Anlagen anbietet. Für Fans des American Footballs bietet der SV Friedrichsgabe mit seiner Mannschaft, den „Norderstedt Mustangs“, jungen Menschen in verschiedene Altersklassen Platz. Heiß und doch für inneren Frieden sorgt Hot Yoga Norderstedt. Bei 38 Grad Celsius werden Übungen praktiziert, die auf der Bikram Yoga Sequenz aufbauen. Keine Angst, die Übungen sind auch für Anfänger geeignet.

 



Wittmoor (Foto: © Adobe Stock, Carl-Jürgen Bautsch)

 

Ausritt im Moor

Norderstedt profitiert allerdings nicht nur von der Nähe zur Hafenstadt Hamburg. Auch das viele Grün der Stadt lockt immer mehr Menschen in den südlichen Teil von Schleswig-Holstein. So können Spaziergänger und Jogger im Moorbekpark – mit etwa 21ha der zweitgrößte Park in Norderstedt – voll auf ihre Kosten kommen, wenn sie einfach nur in der Natur sein möchten. Und das mitten im Ort. Ebenso wie der Willi-Brandt-Park, der direkt neben dem Herold Center in Garstedt zu finden ist. Zudem sollen hier demnächst große Veränderungen stattfinden, die den Park in einem neuen, frischen Ambiente zeigen werden.
 
Ganz besonders wird es im Naturschutzgebiet Wittmoor (=weißes Moor, niederdeutsch) in den Stadtteilen Duvenstedt und Lemsahl-Mellingstedt. Hier schürfte sich während der Weichsel-Eiszeit eine Gletscherzunge durch das Gebiet und eine Niederung blieb zurück. Über Jahrtausende entwickelte sich aus der feuchten Senke ein Niedermoor und später ein richtiges Hochmoor. Nicht nur wegen diesem Naturspektakel ist das Naturschutzgebiet ein ganzjähriger Geheimtipp bei Wanderern, Spaziergängern und Naturliebhabern. Das gesamte Gebiet umfasst neben dem Moor auch Heideflächen, Wälder und Weiden. Nach starken Regenfällen sollten sie das Gebiet allerdings meiden.
 
Nicht mittendrin, aber direkt westlich angrenzend an die Stadt, liegt der Rantzauer Forst. Der wartet mit vielen Highlights, die nicht nur Wanderer glücklich machen, sondern auch sportlich aktive Menschen. Ein Trimm-Dich-Pfad am Wegesrand gibt die Möglichkeiten, zu hangeln, zu balancieren oder sich anderweitig körperlich zu betätigen, eben mehr als nur zu joggen. Ideal ist der Forst auch für einen Ausritt mit Ihrem Pferd. Neben diversen Reitwegen gibt es hier Reitplätze für die unterschiedlichsten Übungen. Die schönen Wanderwege und die Natur locken auch viele Großstädter in den Speckgürtel.
 

Viele Kunden haben inzwischen ihren Immobilien-Suchradius bis Norderstedt erweitert.“

 
 
Luis Santos, Vertriebsleiter Immobilienshop Norderstedt
 
nach oben

 
TriBühne Norderstedt im Stadtzentrum (Foto: © TriBühne)


 

Theken auf Schienen - Kultur an jeder Ecke

In Norderstedt gibt es neben zahlreichen sportlichen Aktivitäten auch viel Kultur:

 

  • TriBühne
Die TriBühne Norderstedt im Stadtzentrum ist das größte Veranstaltungszentrum in der Stadt. Es bietet neben Theater, Konzerten und Comedy auch Möglichkeiten für Tagungen, Messen und Kongresse. Nicht nur ihr schönes Ambiente und die gute Verkehrsanbindung direkt an die U1 sprechen für die TriBühne. Auch das Rathaus befindet sich in direkter Nachbarschaft.
TriBühne, Rathausallee 50, 22846 Norderstedt www.tribuehne.de

 

  • Spectrum
Ebenfalls direkt an der U-Bahn Norderstedt Mitte liegt das Kino „Spectrum“. In drei unterschiedlich großen Sälen werden nicht nur die neusten Hits gezeigt, sondern auch mal Filme in der Originalsprache wie etwa italienisch.
Spectrum, Rathausallee 72, 22846 Norderstedt www.cinemotion-kino.de/norderstedt
 
  • Kulturwerk am See
Das Kulturwerk am See liegt direkt neben dem Stadtpark und fällt durch seine markante Struktur auf. In dem ehemaligen Kalksandsteinwerk wird Kultur mit Industriecharme verbunden. So rollen die Theken auf den alten Trassen und Steinhärtekessel dienen als Garderobe.
Kulturwerk am See, Stormarnstraße 55, 22844 Norderstedt www.kulturwerk-am-see.de


Kulturwerk am See (Foto: © Jessice Hube)

  • Feuerwehrmuseum
Was zu gucken gibt es auch in dem größten Feuerwehrmuseum in Deutschland. Auf etwa 2.100 qm gibt es historische Feuerwehrautos und alte Ausrüstungen zu bestaunen, viel Geschichte zu lernen und zwei Eisenbahnanlagen zu erforschen. Für die Kinder gibt es einen großen Feuerwehrspielplatz und eine Kinderspielecke in der Plambeck-Halle. Direkt neben dem Feuerwehrmuseum liegt das Stadtmuseum Norderstedt. Hier erfahren Sie alles über die ehemaligen Torfstecher der Stadt und wie die Ochsen durch den Zoll getrieben wurden. Neben der Geschichte Norderstedts gibt es eine wechselnde Ausstellung zu lokalen, regionalen und überregionalen Themen. Aber auch Workshops für Kinder wie etwa „Das Moor unter die Lupe nehmen“ werden hier präsentiert.
Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein in Norderstedt, Friedrichsgaber Weg 290, 22846 Norderstedt www.feuerwehr-museum.com

Die Norderstedter kommen gerne zusammen, deshalb gibt es viele Gelegenheiten zu feiern. Allein im Stadtpark Norderstedt gibt es jeden Donnerstagabend die „After Work-Bar“ im Strandhaus Norderstedt. Jeden Mai veranstalten das Stadt- und Feuerwehrmuseum das Norderstedter Museumsfest mit einem vielfältigen Programm zum Ort und allerhand Mitmachaktionen. Dem traditionellen Getränk deutscher Braukunst sind gleich zwei Veranstaltungen gewidmet: Der Craft Beer Day Norderstedt im Kulturwerk und das Bier- und Genuss-Fest auf dem Rathausmarkt. Beide Events finden im August statt – ein guter Ausklang für den Sommer.


 
Brauhaus Hopfenliebe (Foto: © Brauhaus Hopfenliebe)


 

Restauranttipps des Maklerteams Norderstedt

Neben viel Kultur gibt es in Norderstedt auch diverse Restaurants – sogar mit eigener Brauerei:

 
  • Brauhaus Hopfenliebe
Wer eine Mischung aus urig und stylisch mag und eine große Auswahl an Biersorten bevorzugt, ist hier an der richtigen Adresse. Denn das Hopfenliebe Brauhaus ist die erste und einzige Brauerei Norderstedts. Hier dürfen sich die Gäste durch die außergewöhnlichsten und internationalen Biersorten testen. Dank der fünf hausgebrauten Biere, die nach den Norderstedter Stadtteilen benannt sind, ist das Hopfenliebe Brauhaus über seine Grenzen hinaus bekannt. Praktisch: Das Brauhaus liegt super zentral an der U-Bahn, so dass zu einem Bier-Tasting das Auto auch gerne zuhause bleiben kann.
Hopfenliebe Brauhaus, Rathausallee 60, 22846 Norderstedt www.hopfenliebe.de

  • SPOTZ Seeterrassen am Stadtpark
Das ehemalige Haus am See liegt direkt im Stadtpark von Norderstedt. Der Blick über den See macht den Ort zu einer besonderen Lokation mit einem tollen Blick über den See. Dank der kreativen Küche mit regionalen und saisonalen Spezialitäten gibt es tolles Essen zu jeder Jahreszeit.

SPOTZ Seeterrassen (Foto: © SPOTZ)

Empfehlung des Maklerteams:  Hervorragende Location mit wunderbarem Ausblick
und tollem Essen zu jeder Jahreszeit.

Spotz Seeterrassen, Schöne Aussicht 4-6, 22844 Norderstedt, www.spotz-norderstedt.de/seeterrassen
 


nach oben


Shopping-Meile Herold Center (Foto: © Bucher & Prexel)

 

Vielfältige Shoppingmöglichkeiten

Auch beim Shoppen bietet Norderstedt abwechslungsreiche Angebote:

  • Klönschnack auf den Wochenmärkten
Die Menschen kommen zusammen, um sich auszutauschen, den neuesten Tratsch zu hören und Kontakte zu knüpfen. Wo geht dies besser als auf einem Wochenmarkt? Deshalb gibt es die Norderstedter Wochenmärkte gleich viermal in der Woche. Und damit genug Abwechslung reinkommt, finden sie an unterschiedlichen Standorten statt. Die meisten Händler sind Eigenerzeuger aus dem Süden Schleswig-Holsteins und Umgebung. Auch die große Anzahl selbstproduzierender Meisterbetriebe des Handels und Handwerks sprechen für eine hohe Qualität und Frische der Waren auf den Märkten.

  • Herold-Center Norderstedt
Im Herold-Center dürfte noch jeder finden, was er braucht. Das größte und attraktivste Shopping-Center in Süd-Schleswig-Holstein bietet von Elektronikgeschäften über Klamotten- und Buchläden auch Geschäfte für Dekobedarf oder einen Teeladen an. Der Samstagsbummel im Herold-Center ist entspannter als in der Stadt, auch auf das Gedrängel kann man hier verzichten. Und das beste: Keine lange Parkplatzsuche mit anschließend hohen Parkgebühren. Attraktiv ist auch die Lage direkt an der U-Bahn-Station Garstedt. So können die Einkäufe entspannt nach Hause finden.
Herold-Center Norderstedt, Berliner Allee 40B, 22850 Norderstedt www.herold-center.de

  • Moorbek-Rondeel
Ein Ort für gute Gastronomie, für Leib und Seele, aber auch für diverse Dienstleistungen wie etwa im Bereich Gesundheit, Recht, Finanzen und Bildung finden Sie am Moorbek-Rondeel. Direkt an der U-Bahn Haltestelle Norderstedt-Mitte im Herzen der Stadt gibt es einen Ort, an dem Sie barrierefrei alles bekommen, was sie brauchen – sogar kostenlose Parkplätze.
Im Moorbek-Rondeel, Rathausallee 70, 22846 Norderstedt

  • Hempels - Gebrauchtwarenhaus Norderstedt
Sie wollen nachhaltiger Leben und mögen es, alte Möbel zu restaurieren? Prima! Dann sind Sie im Hempels Gebrauchtwarenhaus Norderstedt richtig. Auf 1.700 qm gibt es gut erhaltene Möbel, die zu schade für den Sperrmüll waren und zu niedrigen Preisen zu ergattern sind. Sofas, Schränke oder Geschirr von Haushaltsauflösungen, ausrangierte Betten und vereinzelt wahre Schmuckstücke. Hier kann man stöbern, wie bei Hempels unterm Sofa und doch noch ein paar Perlen finden, die mit ein wenig Liebe richtig schöne Einzelstücke im Haushalt werden können. Sollten Sie Mobiliar abzugeben haben, freut sich das Hempels über Ihre Spende.
Hempels Gebrauchtwarenhaus, Stormarnstraße 34-36, 22844 Norderstedt  www.hempels-norderstedt.de

  • Blütenwerk Norderstedt
Wer aus der U-Bahn Norderstedt Mitte Richtung Rathaus tritt, kann sie schon fast riechen. Die frischen Blumen aus dem Blütenwerk Norderstedt. Sie verschönern jeden Garten, Balkon und auch den Wohnzimmertisch. Ein Besuch lohnt sich.
Blütenhaus Norderstedt, Rathausallee 60, 22846 Norderstedt www.bluetenwerk-norderstedt.de

  • Buchhandlung am Rathaus Norderstedt
Die Fans des geschriebenen Wortes schmökern sich durch die Regale der Buchhandlung am Rathaus Norderstedt. Etwa 6.500 Titel warten hier auf Sie und falls etwas nicht da ist, was Sie suchen, fragen Sie die Mitarbeiter. Das kleine Team besteht aus buch- und literaturbegeisterten Menschen, die sich Ihren Wünschen widmen. Daher werden auf ihrer Homepage nur Neuerscheinungen empfohlen, die auch wirklich selbst gelesen wurden. Kommen Sie rum, auf einen Plausch.
Buchhandlung am Rathaus, Rathausallee 42, 22846 Norderstedt www.buch-norderstedt.de
 

 

NOA4 - Ein eigener Sender für den Stadtteil

Eine kleine Besonderheit in der Stadt gibt es – Norderstedt hat seinen eigenen Fernsehsender NOA4. Schon im Sommer 2002 begann der Lokalsender mit seiner Übertragung. Hier können die Bürger oder Nicht-Bürger die Nachrichten und Reportagen direkt aus der Region empfangen. Werktags gibt es um 18:30 Uhr die News aus dem Ort. Der Live-Stream ermöglicht es, den Zuschauer von unterwegs einzuschalten. Ob man nun zuhause vor dem Fernseher sitzt oder im Park auf der Decke liegt, der Sender ist immer empfangbar.

Besonders in Zeiten einer Pandemie ist es für Bürger wichtig, einen direkten Nachrichtenfluss aus der Region zu bekommen. Reporter aus der Region schaffen Nähe und Vertrauen.
 

nach oben


Beispielhaftes Wohnen in Norderstedt (Foto: © Arnt Haug)

 


Schauen Sie vorbei!

Es gibt etliche Vorteile der Stadt Norderstedt, die für eine steigende Nachfrage nach Wohnimmobilien sorgt. Neben der Nähe zur Hansestadt sind es auch die im Vergleich zu Hamburg noch moderaten Mieten und Kaufpreise für Wohnimmobilien. Auch die Nähe zum Flughafen und die gute Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr locken neue Bewohner an. Gerade für Familien ist Norderstedt attraktiv. Viele Schulen und Betreuungsmöglichkeiten für die Kleinen locken, ebenso wie die zahlreichen Parks und Spielplätze in der Natur.
 
Hier finden Sie eine gelungene Mischung aus Mietwohnungen in Mehrfamilienhäusern, privaten Reihen- und Einfamilienhäusern und auch schöne Villen. Der Ort besticht durch sein fast städtisches Leben einerseits und der ländlichen Beschaulichkeit andererseits. Es ist ein Dorf und doch wieder eine Stadt. Sie leben mitten im Grünen und sind doch vom urbanen Flair umgeben.
Kommen Sie in unserem Immobilienshop in der Rathausallee 27a in Norderstedt vorbei und schauen Sie selbst. Wir freuen uns sehr darauf, Sie persönlich bei uns zu begrüßen. Wenn Sie gleich tiefer einsteigen möchten in die Immobiliensuche, stehen Ihnen Luis Santos und sein Team immer gerne zur Verfügung. Unsere Immobilienberater freuen sich auch auf Ihren Anruf unter 040 – 350 802 680 oder Ihre E-Mail an: norderstedt@grossmann-berger.de.



nach oben

Weitere Informationen für Sie

facebookKontakt