Büromarkt Hamburg 3Q2021

Große Bereitschaft zur Veränderung beflügelt Flächenumsatz


Pressemitteilung | Hamburg
30.09.2021


Mit einem Flächenumsatz von 135.000 m² im 3. Quartal demonstrierte der Hamburger Markt für Bürovermietungen seine zunehmende Dynamik. Insgesamt belief sich die Summe der bisher vermieteten und eigengenutzten Büroflächen in Hamburg auf 360.000 m². Gegenüber dem durch Corona geprägten Vorjahreszeitraum ist dies ein Anstieg von 44 %.

„Durch die Pandemie stehen bisherige Organisationsmodelle auf dem Prüfstand, entsprechend groß ist die Bereitschaft der Firmen für Veränderungen. Auslaufende Mietverträge werden daher derzeit häufig als Chance genutzt, mit neuen Organisationsstrukturen an alternativen Standorten durchzustarten. Insofern lässt sich die Erholung mittlerweile auch am Flächenumsatz ablesen“, kommentiert Andreas Rehberg, Geschäftsführer von Grossmann & Berger, Mitglied von German Property Partners (GPP), den Aufwärtstrend. Aufgrund dessen erwartet Rehberg für den Büromarkt Hamburg einen Gesamtjahresflächenumsatz in Höhe von über 460.000 m².
 

Büromarkt Hamburg im Detail

  • Der Leerstand von Büroflächen in Hamburg stabilisierte sich bei 3,8 % auf etwas höherem Niveau als vor einem Jahr mit 3,3 %, blieb aber gegenüber dem Vorquartal unverändert.

  • Anders als noch zu Jahresanfang erwartet, zeichnete sich bei Untermietflächen im Vergleich zum Vorquartal ein rückläufiger Trend ab, da viele Firmen ihre Flächen teilweise doch selbst weiternutzen. „Die meisten Unternehmen, die Flächenpotenziale für Untervermietungen haben, scheuen voreilige Entscheidungen und warten darum die weitere Entwicklung ab. Zudem ist die Vermarktung von Untermietflächen häufig mit einigen Hürden verbunden, wie begrenzte Vertragslaufzeiten, die Nicht-Umsetzbarkeit von Änderungswünschen oder nicht vorhandene Umbaubudgets“, erläutert Rehberg. Rein rechnerisch hat das Volumen von Untermietflächen im Vorjahresvergleich jedoch auf 48.500 m² gegenüber 30.300 m² zugenommen.

  • Großvolumige Abschlüsse in Neubau-Projekten mit entsprechend hohem Mietniveau sorgten für einen neuen Höchstwert bei der Durchschnittsmiete. Diese legte um 4,6 % auf 18,10 €/m²/Monat zu. Dabei bilden alle Verträge der letzten zwölf Monate die Basis für die Berechnung. Somit wurden beispielsweise neben den Neuabschlüssen im „Ipanema“ und Büro-Campus Deelböge auch der Großvertrag der Hamburg Commercial Bank im „Elbtower“ aus dem 4. Quartal 2020 berücksichtigt.

  • Auch die Spitzenmiete kletterte im Vergleich zum Vorquartal von 31,00 auf 31,50 €/m²/Monat. „Für hochwertige Büroprojekte in zentralen Lagen ist das Preisniveau gestiegen. Hierfür ist unter anderem die Preisspirale bei den Baukosten verantwortlich, die derzeit bei vielen Entwicklern ein Unsicherheitsfaktor in deren Projektkalkulationen ist“, begründet Rehberg das Plus.


Büromarkt | Hamburg | 2021 Q1-3
Flächenumsatz [m²] 360.000
ggü. Vorjahr [%] +44,0
Spitzenmiete [€/m²/Monat nettokalt] 31,50
ggü. Vorjahr [%] +3,3
Durchschnittsmiete [€/m²/Monat nettokalt] 18,10
ggü. Vorjahr [%] +4,6
Büroflächenbestand [Mio. m²] 14,00
Leerstand  inkl. Untermietflächen [m²] 536.700
ggü. Vorjahr [%] +15,8
Leerstandsquote inkl. Untermietflächen [%] 3,8
Fertigstellungen 2021+2022 [m²] 268.000
Vorvermietungsquote [%] 69
Grafik Flächenumsatz Bürovermietung Hamburg
















Ausgewählte bekannte Top-Abschlüsse | Büromarkt Hamburg | 1.-3. Quartal 2021

Mieter / Eigennutzer (EN)
 
Objekt / Projekt
 
Straße Nr.
 
Teilmarkt
 
Fläche
[ca. m²]
Berenberg Bank „Ipanema“ Überseering 30 City Nord 19.200
FHH/Staatsanwaltschaft Hamburg „Michaelis Quartier“ Ludwig-Erhard-Straße 11-17 City 17.600
Techniker Krankenkasse EN (Baustart) Erweiterungsbau Bramfelder Chaussee 160-164 Hamburg Ost 14.800
Sysmex Deutschland Büro-Campus Deelböge Deelböge/Salomon-Heine-Weg Eppendorf 13.000
Signal Iduna „Kap 5“ Kapstadtring 5 City Nord 13.000










Deals aus jeweiligem Berichtsquartal sind fett markiert
 
Der ausführliche Büro-Marktbericht Hamburg steht in Kürze auf unserer Website zum Download bereit.

Pressekontakt

Visitenkarte Xing
Britt Finke


Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg

b.finke@grossmann-berger.de

040-350 802 993
Ich wünsche die Kontaktaufnahme per*


Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.

close
facebookKontakt